GEORGE BALLANTINE

„Bleib‘ dir treu und Exzellenz wird dich stets begleiten.“

So lautet der unvergessene Rat unseres Gründers, George Ballantine, und wir befolgen ihn auch heute noch.

1827

George Ballantine

George Ballantine gründete sein Geschäft im jungen Alter von neunzehn Jahren, und Ballantine‘s ist seinem Pioniergeist seit jeher treu geblieben. George Ballantine gab sein Wissen über das Whiskyblenden an seine Söhne George II, Archibald und Daniel sowie an seinen Enkelsohn George III weiter.

Gemeinsam bauten sie für Ballantine‘s Whisky einen exzellenten Ruf auf. Im Jahr 1895 schrieb die Presse über George Ballantine & Son, dass die Eigentümer des Unternehmens „sich als Blender von Ballantine's Fine Old Highland Whisky einen ausgezeichneten Namen gemacht haben“.
Die Familie Ballantine stellte ihren Finest Blended Whisky um 1910 zum ersten Mal her, und noch heute ist er in unserem aktuellen Portfolio als die älteste unserer Rezepturen vertreten. Weltweit werden jeden Tag gut 200.000 Flaschen Finest verkauft – der Beweis, dass Qualität auch den Test der Zeit besteht.

1937

George Robertson

Der nachfolgende Master Blender trug ebenfalls den Namen George, auch wenn er kein Mitglied der Familie Ballantine war. Er trat seine Position nach dem ersten Weltkrieg und der 13 Jahre währenden Prohibition an, weshalb ihm große Bestände an gereiftem Whisky zur Verfügung standen. George Robertson kreierte aus einer bekannten Whiskymarke und dem hoch geschätzten Ballantine‘s 30 den weltweit ersten (und bis heute den am häufigsten ausgezeichneten) 17 Jahre alten Scotch.

Während der Prohibition hat Ballantine‘s zum ersten Mal eckige Flaschen verwendet, damit amerikanische Handelsmänner bei einer unerwarteten Polizeirazzia eine oder zwei Flaschen Ballantine‘s Finest in ihren Aktentaschen verstauen konnten. Und so wird unser Finest noch heute in die ikonischen Flaschen mit der ungewöhnlichen Form abgefüllt, auch wenn sie nicht mehr versteckt werden müssen.

1959

Jack Goudy

Jack führte die Tradition der Exzellenz fort und kreierte unseren 12 Jahre alten Blended Whisky. Nebenbei bildete er zwei zukünftige Master Blender aus, um die Qualität von Ballantine‘s auch für die kommenden Jahrzehnte sicherzustellen. Jack lehrte sie, wie wichtig es ist, nur den besten Scotch einzukaufen und ihn in einwandfreien Fässern aus amerikanischer Eiche zu reifen. Seitdem kauft Ballantine‘s jedes Jahr neue Fässer aus amerikanischer Eiche, um dieselbe Qualität zu erzielen und das unvergleichliche Aromenprofil zu erhalten.

1994

Robert Hicks

Goudys erstes „Wunderkind“ war Robert Hicks, der in der Welt des Whiskys Perfektion anstrebte. Er arbeitete mit Jack 24 Jahre zusammen, bevor er selbst zum Master Blender wurde. In der Branche genoss er den Ruf, eine der feinsten Nasen für Whiskyaromen zu haben.

Im Laufe der Jahre haben unsere Werbekampagnen einige der ungewöhnlichsten Fakten rund um Ballantine‘s thematisiert.

Sind diese Gänse als „Wachhunde“ nicht eine brillante Idee?

2005

Sandy Hyslop

Der derzeitige Master Blender Sandy, Goudys zweites „Wunderkind“, treibt die Innovation bei Ballantine‘s voran, pflegt jedoch auch die Kontinuität und Qualität unserer Whiskyfamilie. Als unser produktivster Master Blender hat er dem Markt mit Kreationen wie Ballantine‘s Brasil oder Hard Fired neue Whiskyaromen geschenkt. Sandy hat auch die Whiskyfamilie mit Ballantine‘s 40 ergänzt, der ältesten Version dieser Reihe, die jemals geblendet wurde. Auf diese Kreation ist er besonders stolz.

Mit seinem pragmatischen Ansatz, der unentwegte Beobachtung und das Nosing von gut 250 Proben täglich erfordert, gibt Sandy die Richtung für die Zukunft von Ballantine‘s vor. Wir sind gespannt, wohin uns die Reise mit ihm als Kapitän noch führen wird.

INFLUENCE

Diese fünf Master Blender haben Ballantine‘s geprägt und die Marke zu dem gemacht, was sie heute ist – der beliebteste Scotch Whisky in Europa und der zweitbeliebteste weltweit (*IWSR-Ausgabe von 2015). Heute bietet Ballantine‘s das weltweit umfangreichste Sortiment an gereiften schottischen Premium-Whiskys in Blended-Qualität, die in allen Regionen der Welt erhältlich sind. Unsere Whiskys haben sich seit jeher durch ihre herausragende Qualität und ihre besondere Vielseitigkeit ausgezeichnet. Passend dazu hat Sandy ein paar Tipps, wie Ballantine‘s am besten zu genießen ist...

„Bleiben Sie Ihrem Geschmack treu. Die beste Art, Ballantine‘s zu genießen, ist genau die, die Sie bevorzugen.“

GEORGE BALLANTINE

„Bleib‘ dir treu und Exzellenz wird dich stets begleiten.“

So lautet der unvergessene Rat unseres Gründers, George Ballantine, und wir befolgen ihn auch heute noch.

1827

George Ballantine

George Ballantine gründete sein Geschäft im jungen Alter von neunzehn Jahren, und Ballantine‘s ist seinem Pioniergeist seit jeher treu geblieben. George Ballantine gab sein Wissen über das Whiskyblenden an seine Söhne George II, Archibald und Daniel sowie an seinen Enkelsohn George III weiter.

Gemeinsam bauten sie für Ballantine‘s Whisky einen exzellenten Ruf auf. Im Jahr 1895 schrieb die Presse über George Ballantine & Son, dass die Eigentümer des Unternehmens „sich als Blender von Ballantine's Fine Old Highland Whisky einen ausgezeichneten Namen gemacht haben“.
Die Familie Ballantine stellte ihren Finest Blended Whisky um 1910 zum ersten Mal her, und noch heute ist er in unserem aktuellen Portfolio als die älteste unserer Rezepturen vertreten. Weltweit werden jeden Tag gut 200.000 Flaschen Finest verkauft – der Beweis, dass Qualität auch den Test der Zeit besteht.

1937

George Robertson

Der nachfolgende Master Blender trug ebenfalls den Namen George, auch wenn er kein Mitglied der Familie Ballantine war. Er trat seine Position nach dem ersten Weltkrieg und der 13 Jahre währenden Prohibition an, weshalb ihm große Bestände an gereiftem Whisky zur Verfügung standen. George Robertson kreierte aus einer bekannten Whiskymarke und dem hoch geschätzten Ballantine‘s 30 den weltweit ersten (und bis heute den am häufigsten ausgezeichneten) 17 Jahre alten Scotch.


Während der Prohibition hat Ballantine‘s zum ersten Mal eckige Flaschen verwendet, damit amerikanische Handelsmänner bei einer unerwarteten Polizeirazzia eine oder zwei Flaschen Ballantine‘s Finest in ihren Aktentaschen verstauen konnten. Und so wird unser Finest noch heute in die ikonischen Flaschen mit der ungewöhnlichen Form abgefüllt, auch wenn sie nicht mehr versteckt werden müssen.

1959

Jack Goudy

Jack führte die Tradition der Exzellenz fort und kreierte unseren 12 Jahre alten Blended Whisky. Nebenbei bildete er zwei zukünftige Master Blender aus, um die Qualität von Ballantine‘s auch für die kommenden Jahrzehnte sicherzustellen. Jack lehrte sie, wie wichtig es ist, nur den besten Scotch einzukaufen und ihn in einwandfreien Fässern aus amerikanischer Eiche zu reifen. Seitdem kauft Ballantine‘s jedes Jahr neue Fässer aus amerikanischer Eiche, um dieselbe Qualität zu erzielen und das unvergleichliche Aromenprofil zu erhalten.

1994

Robert Hicks

Goudys erstes „Wunderkind“ war Robert Hicks, der in der Welt des Whiskys Perfektion anstrebte. Er arbeitete mit Jack 24 Jahre zusammen, bevor er selbst zum Master Blender wurde. In der Branche genoss er den Ruf, eine der feinsten Nasen für Whiskyaromen zu haben.


Im Laufe der Jahre haben unsere Werbekampagnen einige der ungewöhnlichsten Fakten rund um Ballantine‘s thematisiert.

Sind diese Gänse als „Wachhunde“ nicht eine brillante Idee?

2005

Sandy Hyslop

Der derzeitige Master Blender Sandy, Goudys zweites „Wunderkind“, treibt die Innovation bei Ballantine‘s voran, pflegt jedoch auch die Kontinuität und Qualität unserer Whiskyfamilie. Als unser produktivster Master Blender hat er dem Markt mit Kreationen wie Ballantine‘s Brasil oder Hard Fired neue Whiskyaromen geschenkt. Sandy hat auch die Whiskyfamilie mit Ballantine‘s 40 ergänzt, der ältesten Version dieser Reihe, die jemals geblendet wurde. Auf diese Kreation ist er besonders stolz.

Mit seinem pragmatischen Ansatz, der unentwegte Beobachtung und das Nosing von gut 250 Proben täglich erfordert, gibt Sandy die Richtung für die Zukunft von Ballantine‘s vor. Wir sind gespannt, wohin uns die Reise mit ihm als Kapitän noch führen wird.

INFLUENCE

Diese fünf Master Blender haben Ballantine‘s geprägt und die Marke zu dem gemacht, was sie heute ist – der beliebteste Scotch Whisky in Europa und der zweitbeliebteste weltweit (*IWSR-Ausgabe von 2015). Heute bietet Ballantine‘s das weltweit umfangreichste Sortiment an gereiften schottischen Premium-Whiskys in Blended-Qualität, die in allen Regionen der Welt erhältlich sind. Unsere Whiskys haben sich seit jeher durch ihre herausragende Qualität und ihre besondere Vielseitigkeit ausgezeichnet. Passend dazu hat Sandy ein paar Tipps, wie Ballantine‘s am besten zu genießen ist...

„Bleiben Sie Ihrem Geschmack treu. Die beste Art, Ballantine‘s zu genießen, ist genau die, die Sie bevorzugen.“